Siesta !!!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Donnerstag geht es wieder los…nach dem tollen Festival in 2011 geht es gleich nochmal nach Hässleholm zum Siesta Festival. Ab Morgen kann schon gezeltet werden, aber Tamara und ich lassen unser Zelt von den Männern aufschlagen und werden uns dann Donnerstag in Richtung Festival begeben. Von Donnerstag bis Samstag Nacht heißt es dann feinste Musik und natürlich campen. Letztes Jahr war es heiß dieses Jahr kommt der Winter nochmal zurück und es wird mit Regen und 13 Grad gerechnet. Aber davon lass ich mir noch lange nicht die Laune vermiesen und packe die Gummistiefel ganz nach oben. Ich werde mich dann Sonntag wieder mit Infos melden sobald ich meine Dreckschicht von der Haut geschrubbt habe ;)

 

Advertisements

Hard work work

:-) das Wochenende arbeiten zu müssen ist nicht besonders angenehm und mein zeitgefuhl ist total durcheinander geraten . Doch gestern Abend habe ich mir mit Lena Oscar und Jonas eine Auszeit in helsingborg gegönnt und wir haben uns in einer sportsbar den Eurovision Song contest angeschau

. Nebenkommentatoren des abends war der Tisch hinter uns an dem 7 Männer in der midlife crisis auf besonders anspruchsvollem  Niveau jeden Beitrag kommentieren mussten. Am besten schnitte die griechische Sängerin ab .. Sie hatte wohl das kürzeste kleid ;-) lustig wars allemal und hej Schweden hat gewonnen . Meine Nacht hatte knappe 5 Stunden schlaf .. Aber was will man machen :-) jetzt halte ich mit dem mittleren Ausschau nach dem eisauto .. Das doch jetzt eigentlich kommen sollte ! Puss puss ihr lieben

image

die Krabbe grüßt !

Ja die Sonne scheint und das nicht zu knapp ! Wer sich im Winter über die Kälte beschwert, meckert jetzt über die plötzlich eingetroffene Wärme. Doch wer zu viel jammert, verpasst das Beste …Grillen am Strand, in der Sonne liegen,um 22 Uhr noch die Hand vor Augen sehen zu können ;) und vieles vieles mehr. Bei ebenso perfektem Wetter habe ich meine 2 freien Tage in vollen Zügen genossen. Dienstag Abend habe ich mich mit ein paar lieben leuten zum Kubb spielen getroffen und Tamara und ich mussten leider eine bittere Niederlage einstecken.. Am Mittwoch wurde Mission „Farbe bekommen“ mit ner 30 Sonnencreme ( für 13 euro !!! jaja Sonnencreme ist hier ein sehr teurer Spaß) am Helsingborger Strand eingeleitet. Es war wirklich traumhaft schön und ich habe sogar einige Schwimmzüge im Wasser geschafft ;) Das Wasser ist wie immer erfrischend eiskalt aber bei solchen Temperaturen genau das Richtige ! Doch die Sonneneinstrahlung war dann doch etwas stärker als gedacht und ich durfte mit einem sehr rot gefleckten Bein von dannen ziehen. Am Abend ging es gleich wieder nach Helsingborg, bewaffnet mit Eingangsgrill und Essen. Ein paar Volleyball begeisterte von uns mussten unbedingt noch ne Runde am Wasser beachen..für mich als selbst ernannte Volleyball Hasserin ging es dann erstmal zur Eisdiele um dann später meinen Platz als Beobachterin einzunehmen.;)

Der Donnerstag versprach wieder perfektes Wetter und ich traf ein paar Mädels in der Stadt um ein bisschen Ausschau nach der neusten schwedischen Sommermode zu halten ;) Da es sich für die anderen aber um einen gewöhnlichen „Arbeitstag“ handelte machte ich mich alleine auf zum Stadtspark. Gegen Nachmittag stand mal wieder eine Wohnungsbesichtigung an aber das war dann eher nicht so mein Fall und auch Jonas war weniger angetan. Aber wir geben die Suche nicht aus und irgendwann werden wir schon fündig werden..hoffen wirs mal… ;)

Heute arbeite ich schon wieder ….bis Mittwoch…oj oj…Aber dann Donnerstag bis Sonntag gehts zum Siesta Festival in Hässleholm…nun schon zum 2. Mal und ich freue mich einfach rießig !! Morgen Eurovision Song Contest.. aus Tradition und weil die Schweden so drauf stehen werde ich mir das nicht entgehen lassen.

Puss Puss :*

Diese Diashow benötigt JavaScript.

camping-kullamannen-bayern pleite

:) so liebe Leute,

ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende und konntet gut in die neue Woche starten. Mein Wochenende begann schon am frühen Donnerstag Mittag und das Wetter hatte von Sonnenschein bis Hagel alles zu bieten. Dennoch erwischte ich in Helsingborg angekommen die Sonne im richtigen Moment und konnte sie noch auskosten. Am Abend führte ich Jonas an den Genuss von weißen Spargel ( der auch noch aus Deutschland kam ) heran. jam jam ! Freitag wurde ausgeschlafen und erst gegen Mittag noch einen kleinen Abstecher in den Helsingborger Wohnungsdjungel unternommen. Eine Wohnung zu finden ist wirklich nicht so einfach wie man es sich vorstellt…entweder zu teuer…zu klein…zu hässlich…weniger gute lage..etc etc.. so viele Faktoren, die plötzlich eine Rolle spielen. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und vielleicht ist diese Woche was brauchbares dabei.

Da dann der Freitag sich als wunderschöner Tag entpuppt hat, wurde kurzfristig der Beschluss gefasst campen zu gehen. Da Jonas am Samstag Mittag für einen 6 km Lauf angemeldet war im Kullaberg ( Naturschutz Gebiet) dachten wir uns doch einfach in der Nähe zu campen. In Schweden darf eigentlich gecampt werden wo es einem beliebt aber in diesem Fall haben wir uns dann doch für Sanitäre Anlagen entschieden und haben einen netten Campingplatz in der Nähe angefahren. Viele Deutsche waren natürlich auch vor Ort ( wie so auf ziemlich jedem schwedischen Campingplatz). Die Nacht war dann eher nicht so lang, da von 4 Luftmatratzen alle ein Loch hatten und jede 2. Stunde mein Rücken sich auf dem harten Zeltboden wiedergefunden hat.

Samstag ging es zum Kullamannen Rennen. Eine Strecke von entweder 6 km oder 12 km ( mit Möglichkeit einer Verlängerung auch genannt “ Todesweg“ …sehr vielversprechend) konnte bestritten werden. Es handelte sich aber nicht um gewöhnlichen Asphalt…Pustekuchen ! Da ging es über Stock und Stein un für die 12 km Menschen auch noch an den Klippen entlang. So kam ein ziemlich verschrammter Jonas ins Ziel gerannt ;) Jonas Bruder war auch mit von der Partie und kam ein wenig später auch angeflitzt. Nach zuschauen und rennen waren alle hungrig un wir legten auf dem Kullaberg ein üppiges Picknick ein.

Am Abend hab ich mich noch mit den ganzen anderen Mädels getroffen un wir haben es uns im Tivoli gemütlich gemacht und das Spiel verfolgt. Leider nicht mit dem gewünschten Ergebnis, aber so viele Mädels auf einem Haufen un alle noch an Fußball interessiert weckte doch die Aufmerksamheit des Lokals ;)

Nun ist meine Woche seid Sonntag Morgen wieder voll im Gange aber Mittwoch und Donnerstag winken 2 freie Tage… :* Puss och Kram

Eure Marina !

augenringe und mehr….

Ja ich bin müde. Sehr sogar..und das Versäumnis mir mal wieder keine Ohrenstöpsel zugelegt zu haben hat folgeschwere Konsequenzen für meinen Schlafkonsum..Doch fangen wir mal von vorne an.. Freitag bin ich sofort entflohen als die Familie aus dem Legoland wieder erschienen ist und war mit den anderen Mädels zu Gast bei einer Wohnungseinweihungsfete, war ganz nett und wir haben Tabu auf schwedisch gespielt..gar kein so leichtes Unterfangen. Dann gegen später sind wir noch in die City gezogen und haben uns noch ein Feierabendbierchen in ner Bar gegönnt. 

Der Samstag wurde zum ausschlafen und einem kurzen Väla besuch genutzt. Unter anderem habe ich mich mal an höchst interessante Univorbereitungstexte gemacht. Hört sich ziemlich nach Streber an, aber nein meine Freunde ich bereite mich nur vor, denn ein Studium auf Englisch wird echt eine Herausforderung werden. Aber iwie freu ich mich tierisch darauf ! Abends wurde noch ein bisschen bei einem Kumpel „gehangen“ wie die Schweden es sagen würden.

Sonntag morgens ging dann schon wieder mein harter Au-Pair Alltag weiter, da mir nach dieser stressigen Woche auch nur ein freier Tag vergönnt war, war ich dann auch dementsprchend müde. Wir sind dann zu dem Vater meiner Gastmutter gefahren und haben dort auf dem sehr großen und sicher sehr teuren Segelboot „Fika“ ( Kuchen und Kaffee trinken) veranstaltet. In der Nacht auf Montag hat dann das Baby beschlossen einfach mal nicht zu schlafen und die Nacht durchzumachen. Gestern hatte dann der mittlere noch ne Blasenentzündung und musste zur Notaufnahme. Ja da hat man Spaß ! Deshalb ird mein Gesicht von wunderhübschen Augenringen geschmückt, die nur auf das Wochenende warten um wieder zu verschwinden. ;)

Die Zeit geht einfach so schnell vorbei…Ich habe mal in meinen alten Bildern gekramt und hier sind ein paar Bilder, die ich am Anfang 2010 in Helsingborg gemacht habe. Im August auch schon wieder 2 Jahre vorbei ….:)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

nej, nej , nej

dieses wort fällt wohl am meisten in diesen Stunden mit dem kleinen Mann. Faszinierend wie kleine Kinder überall sind wo sie nicht sein dürfen und es umso toller finden alles auszuprobieren was sie nicht dürfen. In den Biomüll fassen ist auch nur eins der verbotenen Aktivitäten. Noch 3-4Stunden gilt es noch auszuharren bis die Familie wieder zurück sein wird. Heute Abend zieh ich ein bisschen mit den Mädels um die Häuser und jetzt höre ich Cd´s auf den Boden fallen. Oh richtig..die Cd Sammlung wird auseinandergenommen…bis bald :)

allein..allein

früh am morgen hat sich meine Gastfamlie ins Legoland verabschiedet und ich und klein Thor sind bis morgen Abend allein zu Haus. Aber wir versuchen uns nicht zu langweilen, schauen massenhaft Frauenfilme und heute Mittag kommt noch Julia und später Jonas vorbei ;)

das war also die 21.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hallo ihr Lieben…Ich melde mich wieder aus einem langen Geburtstags.feier.wochenende zurück und mein Labtop findet kaum Platz auf dem kleinen Tischchen hier, weil alles voll mit Geschenken und Krims Krams steht ;) Ich hatte einen super Geburtstag, der morgens mit einem etwas verschlafenen Ständchen meiner Au-Pair Kinder begonnen hat. Es war einfach perfektes Wetter und wohl der bisher wärmste Tag in diesem Jahr. Vormittags bekam ich noch Besuch von einigen anderen Mädels und da wurde auch schon die erste Kuchenrunde eingeläutet …Von den Mädels gabs einen Spätzeshaker( wenn man soweit von zu Hause ist, ist so ein Gerät einfach unheimlich praktisch und weckt Heimatgefühle).

Dann gegen Mittag kamen mein Freund und meine Mama und es wurde viel gegenseitig gratuliert und noch mehr Kuchen gegessen. In der zweiten Runde gab es eine traditionelle Prinzessinen Torte. Man sollte sich von der Farbe aber nicht abschrecken lasse, ist sehr Sahne-und vor allem kalorienreich-aber schmeckt superlecker! Der Nachmittag ging vorbei wie im Fluge und wir wurde zum Schluss noch eine größere Runde als auch noch der Vater der Familie plus Gastmutters Mama plus Mann dazugestoßen sind. Ich war unter anderem auch als Übersetzerin tätig und war zwischen Deutsch-Schwedisch und Englisch unterwegs. Irgendwann traten wir dann den Rückweg nach Helsingborg an und nach einem Klamottentausch und dem abholen von 10000 Geschenken trafen wir uns alle mit dem Rest von Jonas Familie vor der Fähre nach Helsingoer ( Dänemark). Auf der Fähre kann man, wenn man einen Tisch reserviert hat sehr lecker essen. Mit der Abendsonne im Gesicht durfte ich viele tolle und gut überlegte Geschenke auspacken. Da die Überfahrt nach Helsingoer nur gute 25 min dauert pendelten wir 5 oder 6 mal hin und her bis wir dann die letzte Fähre zurück nach Helsingborg nehmen mussten. Hundemüde bin ich ins Bett gefallen aber ein Jahr älter und sehr zufrieden.

Der Freitag wurde genutzt um mein Geburtstagsgeld mit Mama auf den Kopf zu hauen und da sowieso eher etwas trübes Wetter war, sind wir ins Einkaufszentrum gefahren und sind da von Laden zu Laden marschiert. Abends hat Jonas noch für mich und Mama gekocht und ich hab mich später noch mit anderen Mädels am Wasser getroffen, da dort einige Djs aufgrund einer Kulturwoche  für lau aufgelegt haben.

Samstag stand Springtime auf dem Programm, ich hab es vorgezogen den anderen zuzuschauen und sie anzufeuern. Man konnte entweder 5 oder 10 km rennen. Sind einfach sooo viele Leute mitgerannt. Einige in Wahnsinns Tempo, andere nur gewalkt , manche verkleidet, auch ein Rollstuhlfahrer war dabei…von alt bis jung , von dick bis dünn und durchtrainiert…es war alles dabei :) Da es der letzte Abend für meine Mama in Helsingborg war, haben wir noch bei Jonas Eltern gegrillt und den Abend genossen. Gegen später sind wir noch mit paar anderen nach Helsingoer rüber weil da angeblich auch so ne Kulturwoche war, doch wenn man neues ausprobiert hat man eben nie eine Garantie :D So hat sich das ganze zu einem etwas fertigem „Club“ herausgestellt, aber hey ich hab nen tollen Anarchie Eintrittsstempel bekommen..zum Glück musste ich aber keinen Eintritt zahlen.:D Aber wenn man schon so lange in Schweden wohnt kommt es einem richtig befremdlich vor, dass in den Räumlichkeiten geraucht wird. Die Dänen sind wirklich ein Volk für sich aber sehr freundlich !

Sonntag war es Zeit ..Tschüss..zu sagen und Mutti zum Bahnhof zu bringen. Aber das gute ist, es sind nur noch knappe 8 Wochen und die gehen mit Sicherheit wie im Fluge vorbei und dann ist es Zeit für 2 Wochen intensive Landluft zu schnuppern …aber bis dahin stehen noch so einige Events an …uuumz uuumz

Puss och Kram

Marina

drei Mal Geburtstag.

Morgen ist es also soweit und ein neues Lebensjahr bricht an :) Aber nicht nur ich habe Grund zu feiern sondern auch meine Mama und die Mutter meines Freundes haben morgen Grund zu feiern und werden ein Jahr älter ;) Ziemlicher Zufall was ?! Und uns allen wird auch noch hoffentlich tolles Geburtstagswetter beschert. Wer mich kennt weiß, dass ich Überraschungen liebe aber trotzdem nie warten kann ;) Deshalb ist auch dieses Jahr die Geheimniskrämerei kaum auszuhalten ….Wir werden morgen hier bei meiner Gastfamilie Torte essen und dann gegen Abend auf der Fähre von Helsingborg-Helsingoer ein großes Geburtstagsessen veranstalten :) Freue mich schon sehr auf den Tag und kann es kaum noch abwarten :P

verrücktes Valborg.

Da mit kleinen Kindern sowieso nie alles nach Plan läuft ist ja bekannt, aber man wird trotzdem immer wieder aufs Neue überrascht. So auch gestern. Traumhaftes Wetter und alle waren draussen und haben gegrillt. Und ich musste leider feststellen, dass ich über die Tatsache an diesem Tag arbeiten zu müssen doch nicht so locker drüber hinwegsehen konnte. Wir waren bei der Mutter meiner Gastmutter eingeladen und dort haben wir gegrillt und eigentlich war der Plan zu dem großen Feuer im Ort um 8 zu gehen. Doch erst geschah dem mittleren ein Unglück und dann als wir schon auf dem Weg zum Feuer waren auch noch dem großen. Das bedeutete Kommando zurück und heimgefahren. Dann wurde geschrien und gejammert und entschuldigt was das Zeug hält bis die Mutter sich bereitschlagen hat lassen nochmal umzukehren. Doch davor wurde der große geduscht und dann den ganzen Weg zurück ..So kanns also auch gehen. Doch trotz allem hat wenigstens das Wetter mitgespielt und der Sonnenuntergang war einfach traumhaft.

Heute Mittag kommt meine Mama in Helsingborg an und ich werde sie heute Abend besuchen gehen :)